Fitness Armband Test

Fitness Armband Test – beliebte Sportuhren im Vergleich

 

Fitnessbänder werden hierzulande immer beliebter. Diese kleinen Highlights sehen Sportuhren sehr ähnlich und präsentieren sich in einem futuristischen Design sowie überzeugen mit allerlei High-Tech. Mit einem Fitness Armband ist es unkompliziert einfach, einen individuellen Trainingsplan zu erstellen. So bleiben alle sportlichen Ziele vor Augen. Laut dem Fitness Armband Test bewegen sich etwa 30 Prozent der Menschen viel zu wenig. Warum ist das so? Die Hauptaugenmerkmale liegen meist bei der fehlenden Motivation. Allerdings kann auch eine Erkrankung und Stress einer der Hauptgründe sein. Das Wichtigste ist nun, wie Menschen ihre Motivation wiedererlangen, um Spaß an Fitness und Bewegung zu erleben. Die optimale Lösung: ein Fitness Armband kaufen. Mit der Fitness Uhr sind alle persönlichen Leistungsdaten bei jeder Bewegung im Überblick. In diesem Fitness Armband Test gibt es die wichtigsten Fakten über Fitnessbänder mit Fitness Tracker und GPS Laufuhr.

 

Was ist ein Fitness Armband?

 

Fitnessbänder sind ebenfalls als Fitness Tracker bekannt. Diese erscheinen als vornehmlich, klassisches Sportuhren Design, wobei die Ähnlichkeit einer hochpreisigen SmartWatch enorm ist. Solch ein Schrittzähler Armband besteht aus widerstandsfähigem Gummiarmband in unterschiedlichen Farben. Die Fitness Uhr ist ein sogenanntes Qearables (Elektrogerät), welches unmittelbar am Körper getragen wird. Das Innere einer GPS Laufuhr überzeugt mit einer innovativen Technik, die die Aufgabe übernimmt, was ansonsten ein Personal Trainer übernehmen würde. Sportuhren sollen Menschen dazu anspornen, Sport zu treiben und Spaß an der Bewegung zu finden. Dabei können Fitnessbänder Modelle noch viel mehr, als ein herkömmliches Pulsmesser, Kalorienzähler oder Schrittzähler Armband zu sein. Mit derartigem Fitness Tracker werden alle Bewegungsarten und Formen aufgezeichnet und analysiert. Daher kann ein Fitness Armband mit einem passenden Programm für den Computer oder App für das Smartphone präzise ausgewertet werden. Besonders dabei ist, dass jedes Ziel individuell definiert werden können. Mittels leuchtender Anzeige wird dem Nutzer den Aktivitätszustand angedeutet.

 

Für die Entscheidung einer GPS Laufuhr werden Modelle in dem Fitness Armband Test dediziert unter die Lupe genommen, die sich lediglich als modisches Technologie-Gadget herausstellen und nur für sportliche Bewegungstätigkeiten zweckdienlich sind. Mit Fitnessbänder lässt sich nicht erfassen, wie zum Beispiel die Herzfrequenz ist oder wie der Kreislauf im Zaum gehalten werden kann. Die Pulsmessung wird nur über das Handgelenk anerkannt. Deshalb gibt es die Möglichkeit, nach dem Fitness Armband kaufen die Produkte optional via Brustgurt zu verbinden. Durch die Standard-ANT-Funkkopplung sind die Brustgurte von unterschiedlichen Marken mit dem Fitness Armband kombinierbar.

 

Auf dem Technikmarkt gibt es die verschiedensten Varianten an Sportuhren. Zu differenzieren sind Modelle mit LEDs, mit vollwertigem Display, aber auch ohne jegliche Anzeige. Dank der Akkulaufzeit sowie der Ausstattung kommt am Ende auch der Preis zustande. Wohl bedacht ist die Messpräzision der Schritterfassung mit dem entsprechenden Schrittzähler Armband. Da im Allgemeinen die Fitnessbänder am Handgelenk getragen werden, werden alle Bewegungen protokolliert, auch wenn diese nicht mit sportlichen Aktivitäten in Verbindung stehen. Wenn man vergisst, die Fitness Uhr über Nacht abzunehmen, kann es sich ebenfalls positiv auswirken, um den Schlaf zu überwachen. So ist das morgendliche Aufwachen eine Art Steuerung während der Halbschlafphase. Dadurch kann es nicht passieren, dass der Nutzer plötzlich aus dem Tiefschlaf gerissen wird, wie es meist bei einer ärgerlichen Weckuhr kommen kann.

 

Wie funktioniert ein Fitness Tracker?

 

Damit jeder zukünftige Nutzer weiß, wie ein Fitness Armband funktioniert, wird nachfolgend die Funktionsweise detailliert dargestellt. Im Grundprinzip handelt sich bei einer Fitness Uhr, um einen sogenanntes Schrittzähler Armband. Viele Produkte überzeugen aber mit noch mehr Highlights wie:

 

  1. die persönlichen Daten an ein Mobiltelefon zusenden
  2. die zurückgelegte Strecke aufnehmen und protokollieren
  3. einen geeigneten Trainingsplan zusammenzustellen.

 

Durch einen integrierten Bewegungssensor zeichnen die Geräte alle Art von Bewegungen und Beschleunigungen auf. Je nach Modell und Hersteller werden unterschiedliche Messdaten erfasst. Laut einen Fitness Armband Test ist es wichtig, dass die Sportuhren über einen Fitness Tracker, einer Stoppuhr sowie über einen Timer verfügen sollte. Je nach Belieben und Ermessen kann zudem noch der Kalorienverbrauch sowie die Herzfrequenz gemessen werden. Bevor eine GPS Laufuhr angelegt wird, müssen entsprechende Grundeinstellungen, mittels Tastendruck am Gerät selbst oder via einer App auf dem Smartphone, vorgenommen werden. Daher sind verschiedenen Trainingsprogramme einprogrammierbar. Im Anschluss daran können die ersten Bewegungsversuche ausprobiert werden. Ausgezeichnete Fitnessbänder differenzieren sich hinsichtlich für das Gehen oder Laufen. Wer sich ein Fitness Armband kaufen möchte, das gleichzeitig eine GPS Laufuhr ist, dem ist es jederzeit möglich eine präzise Streckeninformation abzurufen. Selbst Bergsteigen ist mit einem Höhenmesser möglich.

 

Wer das Fitness Armband 24 Stunden lang tragen möchte, erhält immer wieder die aktuellsten Trainingswerte. Die Fitnessbänder sind zudem wasserdicht und dürfen sogar in die Badewanne oder in die Dusche mitgenommen werden. Mit der Fitness Uhr steht der täglichen Bewegung nichts mehr im Wege. Wer sich immer wieder ein neues Ziel setzt, allerdings die Vorstellung der Perspektive nicht erzielt wird, können Fitnessbänder Abhilfe schaffen und dem Nutzer regelmäßig an das Vorhaben erinnern. Des Weiteren kann ein Schrittzähler Armband passende Vorschläge mitteilen, ob dieser noch weitere Bewegungen machen möchte, wie zum Beispiel eine Extrarunde beim Joggen einlegen oder einen Spaziergang machen. Der Fitness Armband Test empfiehlt gleichzeitig Fitnessbänder, um den eigenen Schlafrhythmus zu überwachen. Besonders für das schonende und sanfte Aufwachen wird durch den Einsatz einer Fitness Uhr unterstützt. Ein Wecker wird somit hinfällig. Der Nutzer fühlt sich mit einem Fitness Armband viel frischer, ausgeruhter und kann jeden Tag mit vollem Elan beginnen.

 

Fitness Armband Test – Vorteile und Einsatzbereiche

 

Wir raten jedem, der sich sportlich betätigen möchte, sich ein Fitness Armband zuzulegen. Sportuhren eignen sich besonders für diejenigen, die überwiegend Stress haben und nur sehr selten Zeit für Sport finden. In diesem Fall ist zu Fuß gehen und kurze Autofahrten zu vermeiden, schon ein kleiner Anfang. Warum nicht den Lift stehen lassen und die Treppen hinauflaufen? Wie wäre es mit einem ausgedehnten Spaziergang? Die Fitness Uhr unterstützt jedem bei relevanten Statusanzeigen. Wer bereits eine GPS Laufuhr besitzt, sollte zusätzlich auf den interessanten Fitness Tracker zurückgreifen. Mit einer entsprechenden App für das Mobiltelefon, können die individuellen Trainingserfolge live und direkt anzeigt werden.

 

Weitere Vorteile einer Fitness Uhr aus unserem Fitness Armband Vergleich:

 

  1. attraktives Design
  2. ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. diverse Funktionalitäten
  4. exzellenter Sportmotivator
  5. wasserdicht

 

Welche Arten von Fitnessbänder gibt es?

 

In diesem Fitness Armband Vergleich möchten wir die unterschiedlichen Typen von Sportuhren vorgestellt. Es handelt sich um fundamentale Varianten, wobei die verschiedenen Hersteller stets neue Produkte mit vielen Highlights der Öffentlichkeit präsentieren.

 

  1. Fitness Uhr mit einem Display:

 

Zu den begehrtesten Fitness Tracker zählen die Modelle mit einem vorhandenen Display. Das ist sehr vorteilhaft, um sofort jede wichtige Statusmeldung, unmittelbar ablesen zu können. Vor allem komfortabel sind die Modelle mit einem OLED- oder AMOLED-Display. Diese überzeugen ganz besonders mit einer herausragenden Auflösung. Das Smartphone des Nutzers braucht dieses Kriterium nicht wirklich. Zu beachten ist ausschließlich, dass Sportuhren mit einem Schrittzähler Armband oder als GPS Laufuhr mit umfassenden Funktionen schneller der Akkulaufzeit entgegenkommen. Bei wenigen Geräten muss der Akku mindestens alle zwei bis drei Tage wieder aufgeladen werden. Als ideale Lösung kann eine Variante mit energiesparenden LEDs befürwortet werden. Die maßgeblichen Daten werden mittels farbigen Leuchtstreifen dargestellt. Derartige Modelle erzielen eine deutlich höhere Akkulaufzeit.

 

Vorteile der Fitnessbänder mit einem Display

 

  1. atemberaubendes Design
  2. unmittelbare Darstellung aller essentiellen Informationen

 

Nachteile Fitness Armband mit einem Display

 

  1. Verbindung Smartphone ist nicht notwendig
  2. kurze Akkulaufzeiten
  3. preisintensiver in der Anschaffung

 

  1. Fitness Tracker ohne Display:

 

In diversen Fitness Armband Tests werden unter anderem auch Modell ohne Display auf Herz und Nieren geprüft. Solche Sportuhren benötigen eine Verbindung mit dem Smartphone, um eine detaillierte Datenauswertung zu erhalten. Jeder Nutzer kann von einer ausreichenden Akkulaufzeit profitieren. Ein erhöhter Stromverbrauch entfällt in diesem Fall, da es kein Display gibt.

 

Vorteile der Fitnessbänder ohne Display

 

  1. interessantes Design
  2. genügend Akkulaufzeiten
  3. leichtgewichtige Bauweise
  4. preiswerter in der Anschaffung

 

Nachteile einer Fitness Uhr ohne Display

 

  1. wichtige Informationen können optisch nicht dargestellt werden
  2. Verbindung zum Smartphone unabdingbar

 

  1. Die GPS Laufuhr

 

Von Vorteil sind Sportuhren mit eingegliedertem GPS, die als GPS Laufuhr bezeichnet werden. Solch ein Fitness Tracker wird entweder mit oder ohne ein Display angeboten. Die Nutzer erhalten eine genaue Angabe des Aufenhaltsort, um die optimale Laufstrecke bestimmen zu können. Wer eine präzise Auswertung möchte, sollte sich für eine GPS Laufuhr entscheiden und ein derartiges Fitness Armband kaufen. Viele Geräte können mit einem Smartphone gekoppelt werden, sodass die kompletten Daten vollständig abgespeichert und ausgewertet werden können.

 

Vorteile einer GPS Laufuhr

 

  1. fehlerfreie Routenaufzeichnung
  2. problemlose Bestimmung der Position
  3. Auswahl ohne oder mit einem Display

 

Nachteile einer GPS Laufuhr

 

  1. hoher Stromverbauch
  2. kurze Akkulaufzeit,
  3. hohe Anschaffungskosten

 

Fitness Armband Test – Auf was ist beim Kauf eines Fitness Armbands achten sollten?

 

Für einen ausführlichen Fitness Armband Test werden die unterschiedlichsten Modelle genauestens geprüft. Mithilfe der anschließenden Kriterien aus unserem Fitness Armband Vergleich, wird detailliert auf jedes Produktmerkmal hingewiesen. So kann jeder Nutzer im Anschluss daran selbst entscheiden kann, welches Modell der verschiedenen Fitnessbänder für den persönlichen Anspruch geeignet ist.

 

  1. Die Optik

 

Die eleganten und flotten Sportuhren werden von dem jeweiligen Hersteller als vollkommen angeboten. Im Lieferumfang sind neben dem Fitness Armband, ein Datenübertragungskabel, ein Ladegerät sowie eine detailgenaue Beschreibung enthalten. Viel Wert wurde bei den Herstellern auf das Design gelegt. Immerhin ist es wichtig, dass der Nutzer seine Fitness Uhr zum Outfit tragen kann. Von daher ist abzuwägend, ob das stylische Aussehen passt und deshalb tiefer in die Tasche gegriffen werden kann. Aus dem Fitness Armband Test heraus, sollte ein Fitness Tracker attraktiv und modern wirken. Im Vordergrund sollte abermals die Funktionalität stehen. Allerdings gibt es im Handel Fitnessbänder, die nicht sofort ins Auge fallen. Es gibt kaum einen Hersteller, der keine farbliche Auswahl für seinen Schrittzähler Armband anbietet. Hinsichtlich der Oberflächenstruktur sind Sportuhren kaum von anderen Accessoires zu differenzieren. Grundlegend kann man sagen, dass ein Fitness Armband sehr kompakt gehalten, aber größer als eine herkömmliche Damen-/ Herren Armbanduhr ist. Bezüglich der Optik ist für jeden Nutzer genau das Richtige dabei.

 

  1. Das Display

 

Wer sich für einen Schrittzähler Armband mit Display entscheidet, wird mehrere Unterschiede feststellen. Viele Anzeigen demonstrieren sich in länglicher und schmaler Form und sind nicht viel breiter als das Fitness Armband selbst. Eine gewisse Anzahl von Hersteller überzeugen mit einem einfachen Display, welches die wichtigsten Daten anzeigen, die der Nutzer braucht. Das farbige Display gibt es entweder in OLED oder AMOLED. Darüber hinaus muss jeder Nutzer für sich entscheiden, welche Informationen wirklich primär sind und angezeigt werden sollen. Ein Nutzer reicht womöglich ein farbiger Balken als Statusdarstellung aus; ein anderer Nutzer zieht eine hochsensible Oberfläche mit Touchscreen vor, um jede Anzeige erkennen zu lassen. Viele Fitness Armband Tests raten daher, die Wahl des Displays von den individuellen Ansprüchen und Beanspruchungen abhängig zu machen. Soll ein monochromes oder farbiges Display vorhanden sein? Reicht ein LED-Balken-Display aus? Muss eine Touchscreen-Oberfläche her? Jeder Nutzer muss bei der Entscheidung bedenken, wie die Akkulaufzeit verringert werden kann.

 

  1. Tragekomfort und die Materialien

 

Der Tragekomfort ist abhängig von den verwendeten Materialien. Vor allem bewährt haben sich Sportuhren und Fitnessbänder aus flexiblem und weichem Kunststoff. Der Vorteil liegt bei der Leichtgewichtigkeit und ist am Handgelenk kaum zu spüren. Im Gegensatz dazu ist eine Fitness Uhr aus Hart-Kunststoff starrer. Sie sind zwar widerstandsfähiger, aber nicht für die alltägliche Büroarbeit geeignet. Ein angenehmer Tragekomfort ist für die Modelle ausschlaggebend, welche die Schlafphase überwachen können und den Schlaf nicht stören. Wer großen Wert auf prägnante Fitnesswerte legt, sollte ein Fitness Armband rund um die Uhr tragen. Dank der Wasserdichtigkeit diverser Modelle, müssen die Fitnessbänder unter der Dusche nicht einmal abgenommen werden.

 

  1. Die Funktionen

 

In unserem Fitness Armband Vergleich haben wir festgestellt, dass jeder Hersteller sich zur Aufgabe angenommen hat, andere Funktionen anzubieten. Dabei differenzieren sich sogar die verschiedenen Serien desselben Herstellers. Standardmäßige Funktionen sind beispielsweise:

 

  1. ein Schrittzähler
  2. eine Kalorienverbrauchsanzeige
  3. eine Distanzmessung

 

Allein bei einem Schrittzähler Armband und bei der Distanzmessung kann es erhebliche Abweichungen geben. Bedeutsam ist, dass die punktgenauen Ergebnisse erst dann erreicht werden, wenn das Schrittzähler Armband nicht an dem Handgelenk, sondern in einer Jackentasche, etc. aufbewahrt wird. In Bezug auf die Distanzmessung müssen in erster Linie die durschnittliche Schrittlänge von dem Nutzer eingespeichert werden. Wenn in diesem Fall präzise Erfolge erzielt werden sollen, braucht es neben einem Fitness Armband noch eine GPS Laufuhr. Hier gibt es noch eine weitere Möglichkeit, einen Höhenmesser einzuplanen. Recht praktisch sind Fitnessbänder, die nicht nur das Datum, sondern auch die Uhrzeit anzeigen können. Daher ist eine herkömmliche Armbanduhr nicht mehr erforderlich. Aber auch Modelle mit einem integrierten Vibrationsalarm und Weckfunktion sind im Handel zu erwerben. Nützliche Funktionen sind zudem noch die Messung der Herzfrequenzen entwedert via Fingersensor, über einen Brustgurt oder per optischer Blutflussmessung. Wenn ein Nutzer keinen zusätzlichen Brustgurt benutzen will, sollte die Herzfrequenz über die Blutflussmessung überprüft werden. In diesem Zusammenhang befindet sich ein optischer Sensor auf der Unterseite der Fitness Uhr und kann somit die Lichtreflexionen der Haut messen. Relevant ist, dass die Messung der Herzfrequenzen hinsichtlich der Ober- und Untergrenze eingepflegt wird, sodass auf jeden Fall der gezielte Trainingserfolg erreicht werden kann. Nicht zuletzt ist die Angabenfunktion des Kalorienverbrauchs. Diese Funktion ist nur dann sinnvoll und sollte erst dann benutzt werden, wenn das richtige Gewicht und Körpergröße angegeben wird. Zusätzlich führen derartige Angaben zu viel mehr Motivation.

 

  1. Kompatibilität mit einem Smartphone

 

Bei der Entscheidung für ein Fitness Armband oder einem Schrittzähler Armband, ist es wichtig zu berücksichtigen, ob das gewünschte Modell für das eigene Smartphone geeignet ist. In verschiedenen Fitness Armband Tests findet man Geräte, die nicht immer kompatibel mit dem eigenen Smartphone sind. Deswegen raten wir Ihnen vor dem Kauf darauf besonders zu achten.

 

  1. Akkulaufzeit

 

Unseren Recherchen nach spielt in geradezu allen Fitness Armband Tests die Akkulaufzeit eine entscheidende Rolle, dabei ist jedes Modell verschieden. Fitnessbänder mit einem Display brauchen eine Netzverbindung; Modelle ohne ein Display hingegen nicht. Darüber hinaus gibt es Sportuhren aus unserem Fitness Armband Vergleich, die eine Akkulaufleistung bis zu sieben Tagen aufweisen. Einige Geräte, die kein Display haben, sind mit Knopfzellen versehen und bekommen eine Herstellergarantie bis zu einem Jahr.

 

  1. Wasserdichte

 

Wer viel Wassersport betreibt, dem können wir raten eine Fitness Uhr vor dem Kauf auszuwählen, die wasser- beziehungsweise spritzwassergeschützt ist. Manche Fitness Tracker garantieren eine Wasserfestigkeit bis 50 Metern zu einer Stunde. Im Kontrast dazu funktionieren andere hingegen nur für kurze Tiefen und Zeiten.

 

Die führenden Hersteller

 

Auch in unserem Vergleich werden Sie viele Modelle von diversen Herstellern finden, die auch in vielen anderen Fitness Armband Tests bereits schon etliche Informationen vermitteln. Zu den weltweit führenden Herstellern gehören:

 

  1. Avantek
  2. Garmin
  3. Jawbone
  4. Polar
  5. Samsung

 

Wasserdichtigkeit und IP-Zertifizierung

 

Eine beachtliche Anzahl an Fitness Tracker sind wasser- und spritzwassergeschützt. Daher sollte jeder, der sich ein Fitness Armband kaufen möchte, auf die Bezeichnungen wie zum Beispiel IP 55 oder IP 68 achten. IP ist ebenfalls als International Protection bekannt. Unter dieser Beachtung handelt es sich hierbei um eine Schutzartbestimmung für das entsprechende Fitness Armband. Hierauf folgt eine zweistellige Ziffer. Mit der ersten Zahl wird die Staub- und Berührungsempfindlichkeit beziffert. An der zweiten Ziffer ist die Wasserdichtigkeit erkennbar. Bei der Angabe von IP68 weiß der Nutzer sofort Bescheid, dass ein Fitness Tracker durchaus berührungsunempfindlich und dazu noch durchwegs wasserdicht ist.

 

Nützliches Zubehör für ein Fitness Armband

 

Mit einer hochmodernen Fitness Uhr ist jeder Sportler grundsätzlich hervorragend ausgestattet. Zusätzlich gibt es für viele Modelle auf dem Markt nützliches Zubehör. Nachfolgend haben wir in unseren Fitness Armband Vergleich eine kleine Übersicht aller wichtigen Zubehörteile aufgezählt:

 

  1. Brustgurt

 

Sportler die sich ein Fitness Armband kaufen legen viel Wert darauf zu jeder Zeit seine / ihre Herzfrequenz im Blickfeld zu haben. Die integrierten Sensoren in einem Schrittzähler Armband stellen sehr genaue Werte zur Verfügung. Allerdings gibt es nichts Besseres als ein optionaler Brustgurt. Solch ein Zubehör funktioniert drahtlos mit der Fitness Uhr und kann mit einem Smartphone gekoppelt werden. Alle aufgezeichneten Daten sind ziemlich detailliert und geben Aufschluss über die körperliche Situation. Jeder Nutzer kann somit feststellen, in welchem Belastungszustand er sich befindet und wie er seinen Körper für den Tag noch belasten kann.

 

  1. Ein neues Armband

 

Nach einer gewissen Zeit trägt sich ein Schrittzähler Armband ab und zeigt erste Verschleißerscheinungen. Viele Hersteller bieten einen Wechsel von Ersatzarmbänder an. Mit ein wenig Geschick kann jeder Nutzer das Gummiband im Handumdrehen selber austauschen. Solche ein Fitness Armband hat zudem noch modische Gründe. Im Allgemeinen wird jede Farbe angeboten, die ein Nutzer sich wünschen kann. Darüber hinaus kann jedes Outfit miteinander kombiniert werden.

 

  1. Aufbewahrungstasche für das Smartphone

 

Um eine konstante Verbindung zwischen dem Fitness Armband und dem Smartphone zu gewährleisten, muss das Telefon bei jedem Training bzw. Spaziergang dabei sein. Insofern ist eine Oberarmtasche für das Smartphone sehr praktisch. Dabei wird jede Laufbewegung festgehalten. Der Nutzer kann kontinuierlich seine / ihre Trainingsdaten im Auge behalten.